ÜBER DEN VEREIN

Der im Jahr 2011 gegründete Verein PRYVIT lädt jeden Sommer Kinder aus der Tschernobyl-Region zu einem Erholungsaufenthalt nach Großhansdorf bei Hamburg ein.

Die ukrainischen Kinder, die zu uns kommen, leben in ihrer Heimat in ärmsten Verhältnissen. Sie wohnen in verschiedenen Dörfern in der sogenannten 2. Zone. Diese Zone umfasst Gebiete, deren Boden durch langlebige Radionuklide stark kontaminiert ist. Die Familien dort ernähren sich vor allem aus dem Eigenanbau – was an diesem Ort die Existenz der Menschen sichert, ist radioaktiv verseucht. Viele von ihnen haben durch das Atomunglück ihre Arbeit und Angehörige verloren. Wir möchten mit unserem Projekt einen Beitrag dazu leisten, dass die Kinder dieser vergessenen Region eine neue, hoffnungsvollere Perspektive bekommen.

PRYVIT wurde für seine Arbeit im Jahr 2016 dem Olof-Palme-Friedenspreis geehrt. Und 2018 mit dem EhrenamtPreis für Soziale Integration der BürgerStiftung Region Ahrensburg.

DAS SIND UNSERE ZIELE

Das Immunsystem und die Gesundheit der Kinder stärken

Durch regelmäßigen Tagesablauf, Spiel, Spaß und gesunde Ernährung können wir erreichen, dass die Kinder mit gestärktem Immunsystem besser durch den darauffolgenden Winter kommen.

Außerdem sind verschiedene Arztbesuche, z. B. Schilddrüsen-Untersuchungen, Zahnarzt- und Augenarzttermine Teil des Aufenthaltes. Viele Kinder bekommen eine Brille. In Härtefällen versuchen wir eine ärztliche Nachbetreuung vor Ort zu gewährleisten.

Den Kindern neue Horizonte öffnen

Wir unternehmen mit den Kindern viele Ausflüge, z. B. an die Ostsee, in Naturparks oder in die Hamburger Innenstadt und an den Hafen.

Wir zeigen ihnen, dass es noch ein anderes, besseres Leben gibt, außerhalb der radioaktiv verstrahlten Region um Tschernobyl.

Der Aufenthalt und die neuen Eindrücke in Deutschland sollen den Kindern einen Anreiz geben, sich später für ein Leben außerhalb dieser verseuchten Zone zu entscheiden, bzw. in ihrem Land etwas bewegen zu wollen.

Konkrete Hilfe vor Ort leisten

Das Hauptaugenmerk unserer Arbeit liegt auf dem Erholungsaufenthalt in Deutschland. Dennoch möchten wir auch vor Ort nachhaltig etwas für die Kinder und ihre Familien tun.

So kümmern wir uns zum Beispiel in Einzelfällen um Nachhilfeunterricht, dringende ärztliche Behandlungen oder darum, dass die Kinder vor Ort lernen, wie sie richtig Zähne putzen. Wir haben Kontakt zu jungen ukrainischen Zahnärzten, die etwas für diese vergessenen Kinder tun wollen.

Zahnärztliche Versorgung
Große Familie

WIE WERDEN DIE KINDER AUSGEWÄHLT?

Jedes Jahr reist eine Delegation unseres Vereins in die Dörfer, um persönlich zu entscheiden, welche Kinder unsere Hilfe am nötigsten brauchen.

Der gesundheitliche Zustand

Wir achten darauf, dass die Kinder zu uns kommen, für die ein Erholungsaufenthalt den größtmöglichen positiven Effekt hat.

Die sozialen Lebensumstände

Alle Kinder kommen aus sozial schwachen Familien, zum Teil sind sie Waisen. Einige  haben Geschwister, die an einer Behinderung leiden.

10711765_10203997798439603_1231538071_o
2013-03-004
Sonne 80